• +++  7-Tages-Inzidenz im Landkreis Mansfeld-Südharz steigt weiter an +++  aktuell bei 346,3 ( 27.01. )  +++ 303 Personen im Landkreis an oder mit Corona verstorben +++  65% der Mansfeld-Südharzer vollständig geimpft +++Landrat erlässt neue Verordnung +++ keine Quarantäne mehr für Personen mit Boosterimpfung +++

p r

Januar 2022

+++ Aktuelle Entwicklungen im Landkreis +++ Impftermine vom
24.01. - 28.01.2022

 

Aktuelle Entwicklungen im Landkreis

Mit Stand 21.01.2022, 03:21 Uhr, meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) auf Basis der Meldung des Gesundheitsamtes des Landkreises 103 weitere Fälle im Landkreis Mansfeld-Südharz, bei denen Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Aktuell liegt die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis laut RKI bei 280,5. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden im Landkreis bis zum heutigen Tag laut RKI insgesamt 17.113 Fälle von COVID-19 registriert. 301 Personen sind bislang im Landkreis im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben.

 

In den einzelnen Einheits- und Verbandsgemeinden des Landkreises stellt sich die Situation

derzeit wie folgt dar (Stand: 21.01.2022, 10.00 Uhr – Meldung durch Gesundheitsamt):

Einheits-/ Verbandsgemeinde

Indexfälle

Stadt Allstedt

31

Stadt Arnstein

21

VG Goldene Aue

29

Stadt Hettstedt

98

Lutherstadt Eisleben

123

Stadt Mansfeld

35

VG Mansfelder Grund-Helbra

44

Stadt Sangerhausen

127

Seegebiet Mansfelder Land

38

Südharz

25

Stadt Gerbstedt

35

 

 

 

 

 

Am 20.01.2022 ist die 6. Allgemeinverfügung zur Quarantäne und Information und Benennung der Kontaktpersonen in Kraft getreten. Neu sind verkürzte Quarantänezeiträume und der Wegfall der Quarantäne für Kontaktpersonen mit Auffrischungsimpfung. Der vollständige Text der Allgemeinverfügung ist im Internet unter www.mansfeldsuedharz.de (Corona-Pandemie) veröffentlicht.

 

Impftermine

Impftermine für die Impfzentren sind auf der Internetseite des Landkreises unter www.mansfeldsuedharz.de/de/impftermine-buchen.html zu buchen. Gleichzeitig steht auch eine Impfhotline unter 03464 – 535 1969 (Montag bis Freitag 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr) zur Verfügung, über die Bürgerinnen und Bürger ihre Termine reservieren können. Geimpft wird mit Moderna und Johnson & Johnson, den Impfstoff Biontech bekommen Personen unter 30 Jahre. Nach wie vor sind in allen drei Impfzentren Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen möglich. Boosterimpfungen sind bereits 3 Monate nach der Zweitimpfung möglich. Der Landkreis orientiert sich damit an der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission.

Zusätzlich zum Impfangebot des Landkreises haben Bürgerinnen und Bürger auch die Möglichkeit, sich beim mobilen Impfteam der Helios-Kliniken impfen zu lassen.

Impfungen durch die Impfteams des Landkreises finden ausschließlich an den hier ausgewiesenen Stellen statt.

 

In der kommenden Woche wird an folgenden Orten geimpft:

Montag, 24.01.2022

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr - Mammuthalle, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße, Sangerhausen

 

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr - Malzscheune, Bahnhofstraße, Eisleben

 

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr - Ratskeller, Markt, Hettstedt

Dienstag, 25.01.2022

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr - Mammuthalle, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße, Sangerhausen

 

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr - Malzscheune, Bahnhofstraße, Eisleben

 

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr - Ratskeller, Markt, Hettstedt

 

 

 

 

Mittwoch, 26.01.2022

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr - Mammuthalle, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße, Sangerhausen

 

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr - Malzscheune, Bahnhofstraße, Eisleben

 

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr - Ratskeller, Markt, Hettstedt

 

13.45 Uhr bis 17.45 Uhr - Jobcenter Mansfeld-Südharz, Baumschulenweg, Sangerhausen (Impfbus, ohne Termin)

 

Donnerstag, 27.01.2022

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr - Mammuthalle, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße, Sangerhausen

 

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr - Malzscheune, Bahnhofstraße, Eisleben

 

09.00 Uhr bis 15.00 Uhr - Ratskeller, Markt, Hettstedt

 

Freitag, 28.01.2022

09.00 Uhr bis 20.00 Uhr - Mammuthalle, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße, Sangerhausen

 

14.15 Uhr bis 15.15 Uhr - ehem. Turnhalle, Bräunröder Hauptstraße, Bräunrode (Impfbus, ohne Termin)

 

15.45 Uhr bis 17.00 Uhr - ehem. Rathaus, Schlossstraße, Sandersleben (Impfbus, ohne Termin)

 

Corona-Schnelltests

Im Landkreis gibt es zahlreiche Testzentren für Corona-Schnelltests. Alle Standorte, Öffnungszeiten sowie Telefonnummern sind auf der Webseite des Landkreises unter https://www.mansfeldsuedharz.de/de/schnelltests-wo-gibt-es-diese.html veröffentlicht und werden laufend aktualisiert.

 

Bürgertelefon

Das Bürgertelefon des Landkreises ist montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr besetzt. Die Kolleginnen und Kollegen stehen unter der 03464 - 535 1960 für Anfragen der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Coronavirus zur Verfügung. Das Bürgertelefon kann zudem auch per E-Mail unter buergertelefon@lkmsh.de kontaktiert werden.

 

 

Fieberambulanz

Die Fieberambulanz befindet sich in der Arztpraxis von Dipl.-Med. Klaus-Ronald Wendt in der Kunstbergstraße 8a in Wolferode und ist Montag bis Freitag jeweils von 12.00 Uhr – 14.00 Uhr geöffnet. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, ist eine vorherige Anmeldung notwendig. Termine für einen Abstrich können unter 03475 – 630 318 (11.00 Uhr bis 14.00 Uhr) vereinbart werden. Grundsätzlich kann sich in der Fieberambulanz testen lassen, wer COVID-19 Symptome, einen positiven Antigen-Schnelltest hat oder Kontaktperson ist. Zudem werden PCR-Freitestungen durchgeführt.

Gleichzeitig wird nach wie vor darauf hingewiesen, dass die ausgeschilderten Parkplätze an der Fieberambulanz bzw. die Parkmöglichkeiten am Gemeindebüro und in der anliegenden Kunstbergstraße zu nutzen sind. Das Parken in der Zufahrtsstraße zur Fieberambulanz muss unterbleiben, um die Anfahrt für Anwohner und Rettungsfahrzeuge zu gewährleisten.

21.01.2022

Statement zur aktuellen Berichterstattung JVA Volkstedt

Landrat Schröder: Justizvollzugsanstalt Volkstedt hat Zukunft!

 

Aus Anlass von mdr-Recherchen zur Frage der Modernisierung der Justizvollzugsanstalten (JVA) in Sachsen-Anhalt erklärt der Landrat des Landkreises Mansfeld-Südharz, André Schröder:

 

Der JVA-Standort Volkstedt ist mehr als eine Notlösung und kann dauerhaft im Rahmen der rechtlichen Vorgaben genutzt werden! Die JVA Volkstedt genießt eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung und eröffnet bauliche Synergien, um perspektivisch auch eine landesweite Abschiebehafteinrichtung anzusiedeln.

Aussagen, wonach ein Jahrzehnte lang sicher genutzter Standort aufgrund von Bergbaufolgen nicht entwicklungsfähig sei, entbehren jeder Grundlage und sind dem Landkreis auch nicht bekannt. Ich gehe weiter fest davon aus, dass das Land Sachsen-Anhalt eine klare Perspektive für Volkstedt schafft und noch in diesem Jahr ein klares Investitionssignal an uns sendet.“

 

21.01.2022

Längere Öffnungszeiten, Angebote am Wochenende und neues Terminbuchungssystem für mehr Flexibilität

 

Die Impfangebote im Landkreis Mansfeld-Südharz werden weiter ausgebaut. Ab diesem Freitag, 21.01.2022, hat das Impfzentrum in Sangerhausen jetzt immer freitags bis 20.00 Uhr geöffnet.

Neben den verlängerten Freitagsöffnungszeiten in Sangerhausen bauen wir die Möglichkeiten zum Impfen an allen drei Standorten im Landkreis weiter aus“, kündigte Landrat André Schröder an.

In Hettstedt, Sangerhausen und der Lutherstadt Eisleben haben die Impfzentren ab Februar immer dienstags bis 18.00 Uhr geöffnet. Zudem wird es an jedem ersten Samstag im Monat in Sangerhausen die Möglichkeit geben, sich impfen zu lassen – ebenfalls ab Februar. „Damit verstärkt der Landkreis sein Impfangebot vor allem in Richtung aller berufstätigen Bürgerinnen und Bürger. Mit Blick auf die kommenden Monate und möglicher Auffrischungsimpfungen ist es unser Ziel, dass so viele Menschen wie möglich die Angebote in den Abendstunden oder am Wochenende annehmen“, erklärte Landrat Schröder.

Zudem wird der Landkreis ab Februar ein neues Terminbuchungssystem freischalten. „Das neue System ist deutlich übersichtlicher und benutzerfreundlicher“, sagte der Landrat. „Bürgerinnen und Bürger des Landkreises können über die neue Oberfläche einfach und unkompliziert Termine in unseren Impfzentren buchen. Gleichzeitig nutzt der Landkreis ab Februar die vom Land zur Verfügung gestellte Terminbuchungshotline.

Landrat Schröder kündigte außerdem an, dass die seit gestern geltende, neue Eindämmungsverordnung des Landes im Landkreis 1:1 umgesetzt wird. „Darüberhinausgehende Einschränkungen wird es nicht geben.“

20.01.2022

Kürzer und Wegfall für Kontaktpersonen mit Auffrischungsimpfung

 

Der Landkreis Mansfeld-Südharz setzt ab sofort die vom Bund vorgegebenen, neuen Quarantäneregelungen um. Positiv auf das Coronavirus getestete Personen müssen jetzt nur noch 10 Tage in Quarantäne. Eine Freitestung ist am 7. Tag mittels PCR-Test oder einem zertifizierten Antigen-Schnelltest möglich, sofern man 48 Stunden lang symptomfrei ist. Beschäftigte in Krankenhäusern und Pflegeberufen müssen zwingend einen PCR-Test machen, um sich am 7. Tag freitesten zu können.

Auch für Kontaktpersonen verkürzt sich die Quarantänezeit auf 10 Tage. Wie auch bei Infizierten können sich Kontaktpersonen am 7. Quarantänetag mit einem PCR-Test oder einem zertifizierten Antigen-Schnelltest freitesten lassen. Für Schülerinnen und Schüler und Kita-Kinder gilt: Kontaktpersonen können sich bereits am 5. Quarantänetag freitesten, wenn eine regelmäßige Testung in der Einrichtung erfolgt.

Wichtig im Rahmen der neuen Regelungen ist, dass geboosterte Personen als Kontaktpersonen nicht mehr in Quarantäne müssen“, erklärte Landrat André Schröder. „Zudem gilt für Personen ab dem 15. Tag nach Zweitimpfung oder bei Genesenen ab dem 28. Tag nach dem positiven Test eine dreimonatige Ausnahme von der Quarantäne. Mit der Umsetzung der neuen Regelungen tragen auch wir im Landkreis der Herausforderung Rechnung, das gesellschaftliche Leben aufrecht zu erhalten und mögliche Personalengpässe in der Kritischen Infrastruktur abzuwenden.“

Landrat Schröder verwies darauf, dass es eine Frage der Zeit sei, bis sich die Omikron-Variante des Coronavirus‘ im Landkreis ausbreitet. „Das Impfen bleibt das wichtigste Instrument, um die Pandemie einzudämmen.“

Die entsprechende Allgemeinverfügung des Landkreises zu den Quarantäneregeln wird kurzfristig angepasst.

18.01.2022

18.000 Impfungen in 8 Wochen – Zweidrittel im Landkreis vollständig geimpft

 

Die verstärkte Impfkampagne im Landkreis Mansfeld-Südharz zeigt Wirkung. Seit dem Hochfahren der Impfkapazitäten Mitte November wurden in den Impfzentren bis jetzt 18.000 Impfungen durchgeführt.

 

Unsere Maßnahmen wirken und erreichen immer mehr Menschen im Landkreis“, sagte Landrat André Schröder. „An den Zahlen lässt sich deutlich ablesen, dass viele auf das Impfangebot setzen. Während im November des vergangenen Jahres insgesamt knapp 5.800 Impfwillige zu uns kamen, waren es im Dezember schon mehr als 8.200. Gegenüber dem Oktoberstand 2021 hat sich die Impfaktivität sogar verzehnfacht. Und auch jetzt im Januar haben wir in den ersten zwei Wochen schon rund 4.000 Personen erreicht. Umso wichtiger ist es, dass wir weitermachen.“

 

Landrat Schröder kündigte an, dass das Impfzentrum in Sangerhausen ab der kommenden Woche bis auf weiteres immer freitags bis 20.00 Uhr geöffnet hat. Damit erhalten Berufstätige und vor allem auch Montagearbeiter eine Möglichkeit, sich impfen zu lassen.

Aktuell sind rund 87.000 Menschen im Landkreis vollständig geimpft. Knapp 49.000 Bürgerinnen und Bürger haben auch schon die dritte Impfung erhalten.

Aufgrund des Versammlungsgeschehens gegen die Corona-Maßnahmen im Landkreis bot Landrat Schröder ausdrücklich seine Dialogbereitschaft an. „Wer mit Vertretern des Gesundheitsamtes und mir das Gespräch wünscht, wird auch die Möglichkeit dazu bekommen“, sagte Schröder.

 

14.01.2022