• Mansfeld-Südharz hat gewählt +++ bei Europawahlen AFD mit 36,31% der Stimmen klar vorn +++ gefolgt von CDU 23,35% und BSW 15,05 % +++ alle Ergebnisse auf der Internetseite des Landkreises unter Wahlen +++ erstes Statement zum Wahlergebnis von Landrat Schröder +++

p r

Waldbrand im Südharz

Landrat Schröder dankt Einsatzkräften und kündigt Auswertung des Einsatzes an

 

Der Landrat des Landkreises Mansfeld-Südharz, André Schröder, hat sich persönlich vor Ort bei den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren für ihren Einsatz bei der Bewältigung des Waldbrandes im Südharz am Auerberg ausdrücklich bedankt.

Das Zusammenspiel zwischen Einsatzleitung und den Feuerwehren aus dem Landkreis und den Nachbarkreisen war vorbildlich. Auch die Gemeinde Südharz, die ortsansässige Agrargenossenschaft sowie Unternehmen und Vereinsmitglieder aus Schwenda haben tatkräftig mitgeholfen und die Einsatzkräfte vor Ort unterstützt“, sagte Landrat Schröder.

 

Gleichzeitig kündigt der Landrat eine Auswertung des Einsatzes an, um Rückschlüsse für die künftige Brandbekämpfung zu ziehen. Vor allem bei der Bereitstellung von Löschwasser solle eine Auswertung erfolgen.

Ich erwarte für die kommenden Jahre vergleichbare Einsatzlagen. Plänen aus dem Landkreis Harz zur Nutzung eines eigenen Löschflugzeuges stehe ich offen gegenüber. Sollten sich mehrere Landkreise die Vorhaltungskosten fair aufteilen, bestünde in Zukunft die Möglichkeit, schneller auch in unwegsamen Gelände Brände zu bekämpfen“, sagte Schröder.

 

Der Waldbrand war am Samstagnachmittag ausgebrochen, insgesamt waren rund 400 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz. Bereits am Samstagabend war das Feuer unter Kontrolle, am Sonntag gab es Restlöscharbeiten und weitere Maßnahmen, um ein Ausbreiten des Feuers zu verhindern.

Einen Kommentar schreiben