• +++ 60.000 Euro Hochwasserspenden in Mansfeld-Südharz übergeben +++ Rekordwert: erstmals mehr als 1000 ukrainische Kriegsflüchlinge im Landkreis MSH untergebracht +++

p r

Update 02.01.2024 - Hochwasserlage in Mansfeld-Südharz

Aktuelle Lage 17.30 Uhr

 

+++ Anforderung Kräfte der Bundeswehr +++

 

Aufgrund der aktuellen Hochwasserlage fordert der Landkreis Mansfeld-Südharz Kräfte der Bundeswehr an. Ein entsprechender Amtshilfeantrag ist jetzt über das Kreisverbindungskommando der Bundeswehr gestellt worden. Die Soldaten sollen die Einsatzkräfte vor Ort bei der Sandsackbefüllung und der Deichverteidigung unterstützen.

 

+++ Aussetzung der Schulpflicht am 04. und 05. Januar 2024 +++

 

In den betroffenen Ortschaften Kelbra, Roßla und Wallhausen bleiben am kommenden Donnerstag (04.01.2024) und Freitag (05.01.2024) die Schulen geschlossen, die Schulpflicht wurde in Abstimmung mit dem Landesschulamt zunächst für diese beiden Tage ausgesetzt. Das betrifft die Grundschule und das Gymnasium in Kelbra, die Grundschule und die Sekundarschule in Roßla sowie die Grundschule in Wallhausen. An allen Schulen ist eine Notbetreuung eingerichtet.

Die Grundschule Oberröblingen bleibt Stand heute geöffnet, lediglich die Schüler aus Edersleben sind von der Schulpflicht befreit. Für alle anderen Schulen im Landkreis bleibt die Schulpflicht für die Schüler bestehen.

 

+++ Aktuelle Straßensperrungen +++

 

Die Vollsperrung der B 85 zwischen Kelbra und Berga ist inzwischen aufgehoben. Gesperrt sind noch:

  • L 230 zwischen Oberröblingen und Edersleben

  • K 2298 zwischen Wallhausen und Brücken

  • Verbindungsstraße Oberröblingen – Martinsrieth – Wallhausen (sog. „Indianerweg“)

  • Verbindungsweg Wallhausen – Brücken

 

Zudem ist die Bahnstrecke Oberröblingen – Artern bis auf Weiteres gesperrt, zwischen Sangerhausen und Artern ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

 

+++ Müllentsorgung +++

 

Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft hat informiert, dass die Müllentsorgung in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten weitestgehend aufrechterhalten wird und die Entsorgungsfahrzeuge die Ortschaften regulär anfahren.

 

Bürgertelefon des Landkreises:

Dieses ist in der Zeit von 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter der 03464 – 535 1960 oder per E-Mail unter buergertelefon@lkmsh.de erreichbar.

 

Einen Kommentar schreiben