• +++  PUNKTum strahlt 9000.Sendung aus (27.09.2022) und dankt allen Zuschauern und Unterstützern für die Treue +++

p r

Unterzeichnung Kooperationsvereinbarung

Landrat André Schröder und Dr. Bernd Hübenthal, stellv. Vorsitzender der Kassenzahnärztlichen Vereinigung des Landes Sachsen-Anhalt (KZV LSA), gaben heute, 18.08.2022, den offiziellen Startschuss für die gemeinsame Förderung einer zukunftsfähigen zahnärztlichen Versorgung im Landkreis. Gefördert werden sollen Studierende, die nach Abschluss ihres Studiums vertragszahnärztlich oder als angestellter Zahnarzt oder Zahnärztin in Mansfeld-Südharz tätig werden möchten.

 

Anlässlich der heutigen Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung betonte Schröder: „Wir wollen mit der Vereinbarung vorausschauend handeln und bereits jetzt einer drohenden Unterversorgung mit Zahnärzten in den kommenden Jahren vorbeugen. Bei der kreiseigenen Unterstützung eines Studiums macht angesichts der Ausbildungszeiten nur frühzeitiges Agieren Sinn.“

 

Die im Versorgungsatlas 2030 dargestellte Analyse der zahnärztlichen Versorgung hat vielen Kommunalpolitikern die Augen geöffnet. Erfreulicherweise haben sich bereits verschiedene Wege der Zusammenarbeit aufgetan und wir sind optimistisch, dass diese Beispiele landesweit Schule machen werden“, sagte Dr. Bernd Hübenthal im Rahmen der Veranstaltung.

 

Die neue Kooperation sieht die Förderung von Zahnmedizin-Studierenden an Universitäten in Deutschland oder an der Universität Pécs in Ungarn vor. Mit Unterstützung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt (KZV LSA) fördert der Landkreis ab 2023 pro Jahrgang maximal einen Studierenden oder eine Studierende.

Einen Kommentar schreiben