• Mansfeld-Südharz hat gewählt +++ bei Europawahlen AFD mit 36,31% der Stimmen klar vorn +++ gefolgt von CDU 23,35% und BSW 15,05 % +++ alle Ergebnisse auf der Internetseite des Landkreises unter Wahlen +++ erstes Statement zum Wahlergebnis von Landrat Schröder +++

p r

Familienfest in Mansfeld

1525! Aufstand für Gerechtigkeyt – Familienfest in Luthers Elternhaus

Aus Anlass der dann gerade frisch eröffneten Mitmachausstellung „1525! Aufstand für Gerechtigkeyt“ in Eisleben und Mansfeld und des Kindertages laden die LutherMuseen zu einem Familienfest in Luthers Elternhaus in Mansfeld ein.

 

Ab dem 31. Mai 2024 präsentieren die LutherMuseen in Luthers Sterbehaus in Eisleben und in Luthers Elternhaus in Mansfeld die Mitmachausstellung „1525! Aufstand für Gerechtigkeyt“. Anlässlich ihres Starts und des Kindertages laden die LutherMuseen am Samstag, den 1. Juni 2024 von 10 bis 18 Uhr zu einem bunten Familienfest in Luthers Elternhaus in Mansfeld ein. Mansfelds Bürgermeister Andreas Koch, Stiftungsvorstand Dr. Thomas T. Müller und der Leiter der LutherMuseen in Eisleben und Mansfeld, Mirko Gutjahr, eröffnen das Fest um 11 Uhr und laden auf eine Reise in die Welt zur Zeit des Bauernkriegs ein.

 

Auf die großen und kleinen Gäste warten eine Vielzahl an Aktivitäten: So können sie von den Expertinnen und Experten der Schwertschule für historische Fechtkunst „Pax et Codex“ aus Landsberg lernen, wie Schwertkunst in der Vergangenheit ausgeübt wurde. An einem Stand präsentieren sie unterschiedliche Schauschwerter und erklären, wie der Adel und die Bauern eigentlich ausgerüstet waren und wie gerecht ihr Kampf war. Schwertkampfvorführungen verdeutlichen zudem die Kampfkunst des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit. Wer selber aktiv werden möchte, kann seine Treffsicherheit beim Armbrustschießen ausprobieren. An einer mobilen Schmiede können die Besucherinnen und Besucher zudem kreativ werden und beispielweise Zinnfiguren gießen und bemalen oder historische Münzen prägen. Um das Leben zu der damaligen Zeit auch wirklich nachempfinden zu können, haben Kinder die Möglichkeit, sich zu verkleiden.

 

Abgerundet wird das Programm für die ganze Familie durch spannende Führungen durch den Mansfelder Teil der neuen Mitmachausstellung, Märchenaufführungen von „Das verrückte Karamel" und Musik über Gerechtigkeit der Live-Band „Mit Herz und Hand". Auch für Speis und Trank ist durch den Mansfelder Imbiss „Zum Schlossblick“ gesorgt.

 

Kirchen, Klöster und Burgen gingen in Flammen auf, als im Jahr 1525 die einfache Bevölkerung gegen ihre geistliche und weltliche Herrschaft aufbegehrte, auch in Mitteldeutschland. Doch wie kam es eigentlich zu diesem Aufstand? In der Mitmachausstellung „1525! Aufstand für Gerechtigkeyt“ in Eisleben und Mansfeld lässt sich das auf ungewöhnliche Weise nachvollziehen: Ein großes begehbares Spielbrett ermöglicht es den Besuchenden, in die Rollen der damals Beteiligten zu schlüpfen und die Zeit unmittelbar vor dem Aufstand aus verschiedenen Perspektiven zu erleben. Durch die interaktiven Elemente wird der Bauernkrieg von 1525 für große und kleine Gäste lebendig und greifbar.

 

Im Überblick:

 

WANN:                                  Samstag, den 1. Juni, 10 bis 18 Uhr

WO:                                        Luthers Elternhaus, Lutherstraße 29, 06343 Mansfeld

 

BÜHNENPROGRAMM:

10:00 Uhr:                           Schwertkampfvorführung

11:00 Uhr:                            offizielle Eröffnung mit Andreas Koch, Dr. Thomas T. Müller und Mirko Gutjahr

11:15 Uhr:                             Führung durch die Mitmachausstellung

12:00 Uhr:                           „Rotkäppchen mal anders“ vom Bauchredner „Das verrückte Karamel“

13:00 Uhr:                            Führung durch die Mitmachausstellung

14:00 Uhr:                           „Der Froschkönig – eine märchenhaft turbulente Show“ von „Das verrückte Karamel“

ab 15:30 Uhr:                     Live-Musik über Gerechtigkeit von „Mit Herz und Hand“

 

MITMACHANGEBOTE:

10:00 bis 18:00 Uhr:         Armbrustschießen

                                               Schwertkampf und Schwertkunde

                                               Zinnfiguren gießen und bemalen

Münzen prägen

                                               Verkleiden

 

Der Eintritt und die Angebote sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Einen Kommentar schreiben