• ein neuer Coronavirusfall im Landkreis+++ 52 Coronavirus-Fälle in Mansfeld-Südharz insgesamt +++ 12 Personen in Quarantäne +++ zwei Todesfälle +++ Fieberambulanz ab sofort in Wolferode +++

p r

corona7

Die Beschaffung von Schutzmaterialen stellt den Landkreis Mansfeld-Südharz weiterhin vor große Herausforderungen. Derzeit läuft die Suche nach den wichtigen Schutzmitteln und entsprechenden Beschaffungsmöglichkeiten auf Hochtouren. Inzwischen wurden auch Bestellungen bei Großhändlern ausgelöst. Ungewiss ist allerdings, wann die Lieferungen eintreffen.

Unterdessen hat der Landkreis gestern Nachmittag ein Lieferung Schutzmaterialien in geringen Mengen erhalten. Die Lieferung beinhaltete Schutzmasken, Schutzkittel und Handschuhe. Diese Schutzmaterialen wurden zentral eingelagert und werden vorrangig im Gesundheitsamt eingesetzt. Sie dienen aber auch zur Unterstützung von Pflegeeinrichtungen im Landkreis. Hier sollen die Schutzmaterialien aber in erster Linie bei akuten Corona-Erkrankungen eingesetzt werden. In diesen Fällen können sie sofort beim Landkreis abgeholt werden.

Der Landkreis ist bestrebt, neben dem eigenen Gesundheitsamt auch die medizinischen Einrichtungen im Landkreis mit Schutzmaterialen zu versorgen. Die Ausstattung des Eigenbetrieb Rettungsdienstes läuft über das Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, die Versorgung der niedergelassenen Ärzte und auch der Fieberambulanz erfolgt durch die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt.