• Traditioneller Neujahrsempfang des Landkreises Mansfeld-Südharz 2021 fällt aus

  • Ein neuer Coronaerkrankter im Landkreis +++ nun insgesamt 84 Fälle+++70 Personen in Quarantäne

p r

Corona update2

+++ Fieberambulanz hat Arbeit aufgenommen +++ aktuell 7 infizierte Personen und 142 Personen in Quarantäne

 

Die Fieberambulanz im Landkreis Mansfeld-Südharz hat heute wie angekündigt ihre Arbeit aufgenommen. Bereits kurz nach dem Start waren rund 15 Personen zur Turnhalle der Berufsbildenden Schulen Mansfeld-Südharz in der Karl-Liebknecht-Straße in Sangerhausen gekommen, um sich einem Arzt vorzustellen.

Mit der Arbeit der Fieberambulanz sollen die niedergelassenen Ärzte deutlich entlastet werden.

 

Die Fieberambulanz wird bis auf Widerruf montags bis freitags von 09.00 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr, sowie samstags und sonntags von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet sein. Jeder aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz, der hier vorstellig wird, wird zunächst durch einen Arzt untersucht, dieser entscheidet dann, ob ein Abstrich notwendig ist oder nicht. Bis zum Mittag waren rund 30 Personen vor Ort, 19 Abstriche wurden gemacht.

Für alle Bürgerinnen und Bürger, die Fragen zur Fieberambulanz haben, steht eine entsprechende Hotline zur Verfügung. Unter der Telefonnummer 03464 – 535 1961 erhalten Anrufer Auskünfte zum Thema „Coronavirus“ und können erfragen, ob sie in der Fieberambulanz vorstellig werden sollten. Die Hotline zur Fieberambulanz ist montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr und samstags und sonntags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr erreichbar.

 

Um die Hotline der Fieberambulanz und auch das Bürgertelefon auf längere Zeit entsprechend personell auszustatten, rufen wir unter anderem Medizinstudenten, pensionierte Krankenschwestern und Arzthelferinnen auf, sich bei uns zu melden, um die Fieberambulanz-Hotline und das Bürgertelefon ehrenamtlich zu unterstützen.

Im Landkreis Mansfeld-Südharz sind inzwischen 7 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. 142 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

 

Wichtiger Hinweis: Gesundheitsfragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) richten Sie bitte an Ihren Hausarzt oder die Rufnummer 116 117. Zudem steht auch die Fieberambulanz-Hotline unter 03464 – 535 1961 zur Verfügung. Und weitere Anfragen zur derzeitigen Situation können an das Bürgertelefon unter 03464 – 535 1960 gerichtet werden. Bitte halten Sie den Notruf 112 für Notfälle frei!

 

 

Alle aktuellen Informationen des Landkreises erhalten Bürgerinnen und Bürger auch über die Bürger Info & Warn App (BIWAPP) des Landkreises.