• +++ Polizei sucht Zeugen für Schussverletzung eines 10jährigen in Eisleben (Nachrichten)+++

  • +++ Eisleber Wiese 2020 fällt aus (Nachrichten) +++

  • Nach 17 Tagen wieder ein Corona-Fall in Mansfeld-Südharz +++Betrüger kassieren Bußgeld wegen fehlendem Mund-Nase-Schutz +++

p r

Corona Update 27

+++ Nach 8 Tagen ohne Neuinfektion wieder ein neuer Fall im Landkreis +++ Gesamtzahl der Fälle beläuft sich jetzt auf 52 +++

Die Zahl der Fälle im Landkreis, bei denen Personen positiv auf das Coronavirus (COVID-19) getestet wurden, ist nach 8 Tagen in Folge jetzt wieder angestiegen und beläuft sich auf 52. Fünf positiv getestete Personen befinden sich derzeit noch in Quarantäne. Drei davon werden derzeit stationär betreut. Aktuell befinden sich insgesamt 56 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne (Stand 15.00 Uhr).

 

Unterdessen hat sich das Gesundheitsamt aufgrund der niedrigen Fallzahlen in Bezug auf das Coronavirus entschieden, die Schuleingangsuntersuchungen für das Schuljahr 2021/ 2022 zu starten. Diese waren mit Beginn der Corona-Pandemie ausgesetzt worden. Eltern, die für ihr Kind noch keinen Termin für die Schuleingangsuntersuchung für das Schuljahr 2021/ 2022 haben, melden sich bitte telefonisch beim kinder- und jugendärztlichen Dienst des Gesundheitsamtes in der Lutherstadt Eisleben unter 03464 – 535 4436 an. Die Untersuchung finden unter den entsprechend geltenden Hygieneregeln statt.

 

Für Anfragen zur derzeitigen Situation steht Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises das Bürgertelefon unter 03464 – 535 1960 zur Verfügung. Es ist montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr geschaltet.

 

Hinweise:

 

Die Fieberambulanz des Landkreises befindet sich jetzt im Gebäude der Arztpraxis von Dipl.-Med. Klaus-Ronald Wendt in der Kunstbergstraße 8a in Wolferode. Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Fieberambulanz nicht in den Räumen der Arztpraxis befindet, sondern in klar abgetrennten Räumlichkeiten. Die Patienten der Arztpraxis kommen zu keinem Zeitpunkt in Kontakt mit den Personen, die sich in der Fieberambulanz vorstellen.

 

 

Die Fieberambulanz-Hotline ist montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr unter 03464 – 535 1961 erreichbar.

Gesundheitsfragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) richten Sie bitte an Ihren Hausarzt oder die Rufnummer 116 117. Der Notruf 112 ist ausschließlich in Notfällen zu nutzen!