• Der im September geplante Tag der Regionen in Hettstedt fällt aus

  • Zahl der Corona-Erkrankungen in Mansfeld-Südharz steigt weiter an +++ nun insgesamt 70 Fälle +++ aktuell 8 Menschen in Quarantäne

p r

Corona Update 13

Die Zahl der Fälle von Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Mansfeld-Südharz beläuft sich weiterhin auf 30. Sechs Personen werden derzeit stationär betreut. Die Zahl der in Quarantäne befindlichen Personen beläuft sich aktuell auf 124 (Stand 14.30 Uhr).

Am vergangenen Wochenende haben erneut flächendeckend im Landkreis Kontrollen stattgefunden. So haben Mitarbeiter des Landkreises unter anderem in 22 Haushalten die Einhaltung der Quarantäne kontrolliert. Von 28 Personen wurden 27 angetroffen, eine Person hielt sich nicht wie angeordnet in Quarantäne auf. Diese wurde später bei einer Streife der Polizei und des Ordnungsamtes Hettstedt auf der Straße angetroffen, eine entsprechende Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen die angeordnete Quarantäne wurde gestellt.

Zudem ist durch Polizei, den Landkreis und die Gemeinden die Einhaltung der Eindämmungsverordnung des Landes kontrolliert worden. Hierbei gab es geringfügige Verstöße – beispielsweise gegen die Kontaktbeschränkungen. So gab es kleinere Menschenansammlungen, die aber durch die jeweiligen Einsatzkräfte ohne größere Probleme aufgelöst wurden. Im Großen und Ganzen halten sich die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis an die Regelungen.

 

In der Fieberambulanz des Landkreises haben sich am vergangenen Wochenende insgesamt 13 Personen vorgestellt, bei 10 Personen wurde ein Abstrich genommen. Die Fieberambulanz in der Karl-Liebknecht-Straße in Sangerhausen wird auch über die Osterfeiertage geöffnet sein. Von Karfreitag (10.04.2020) bis einschließlich Ostermontag (13.04.2020) ist jeweils von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr eine Vorsprache in der Fieberambulanz möglich. Die Fieberambulanz-Hotline ist an diesen Tagen jeweils von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr geschaltet.

Für Anfragen zur derzeitigen Situation steht Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises das Bürgertelefon unter 03464 – 535 1960 zur Verfügung. Das Bürgertelefon ist montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr geschaltet.

 

Hinweise:

Gesundheitsfragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) richten Sie bitte an Ihren Hausarzt oder die Rufnummer 116 117. Zudem steht auch die Fieberambulanz-Hotline unter 03464 – 535 1961 (montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie samstags und sonntags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr) zur Verfügung. Bitte halten Sie den Notruf 112 für Notfälle frei!

 

Zudem wird darauf hingewiesen, dass über die Fieberambulanz-Hotline und das Bürgertelefon keine Testergebnisse kommuniziert werden. Für den Fall, dass eine Person positiv auf das Coronavirus (COVID-19) getestet wurde, erfolgt die Information an die betroffene Person ausschließlich über das Gesundheitsamt des Landkreises.